Events fanden hier schon statt, seit es die Festung gibt.


Auf der Festung Kufstein war schon immer viel los. Man nannte es früher nur nicht Event, sondern Plünderung und Eroberung. Das hat sich zum Glück geändert: Heute stehen keine Armeen mehr vor den Toren der Festung. Vielmehr tummeln sich in diesem einzigartigen Veranstaltungsort bis zu 4.200 Gäste bei jeder erdenklichen Art von Veranstaltung – seien es Open-Air Events in der überdachbaren festungsarena, individuell geplante Privat- oder Firmen-Veranstaltungen jeder Art oder Seminare und Incentives. Insgesamt wird nun auch deutlich weniger gebrandschatzt als früher, was vor allem bei den Veranstaltungstechnikern gut ankommt. Diese sorgen nämlich dafür, dass die nutzbaren Räume, eingefasst in den auffälligen Kaiserturm und die Schlosskapelle, stets mit moderner Technik ausgerüstet sind. Was sich nicht geändert hat: Auf der Festung wird gekocht und zwar für jeden Anlass passend. Heutzutage nennt man das wohl Catering. Klingt vielleicht besser als früher, schmeckt ganz sicher so.