Museen & Sonderausstellungen

Vielfältig. Interessant. Geschichtsträchtig.

Bei Ihrem individuellen Rundgang durch die Festung Kufstein erkunden Sie auf 21 verschiedenen Stationen das beeindruckende Freiareal mit den für Festungen so typischen Befestigungsanlagen wie u.a. die Elisabeth-Batterie mit den Kanonen-Geschützen oder das Schlossrondell. Zudem können Sie einen Blick in den zirka 60 Meter „Tiefen Brunnen“ werfen und dem Geheimnis des unterirdischen Felsenganges auf die Spur kommen. Letztlich besuchen Sie die verschiedenen Museen sowie die wechselnden Sonderausstellungen und vieles mehr.

Kaiser Maximilian der I.

Kaiser Maximilian der I.
Kaiser Maximilian der I.

Die Geschichte der Festung Kufstein ist untrennbar mit einem Namen verbunden, Kaiser Maximilian I. Der Habsburger Herrscher konnte die Wehranlage 1504 von den Bayern erobern.

Bürgerturm mit Heldenorgel

Bürgerturm mit Heldenorgel

Das Museum im Bürgerturm beherbergt eine umfangreiche Sammlung an Exponaten der Tiroler Kaiserjäger und der Tiroler Schützen. Zudem ist hier die erste Freiorgel der Welt untergebracht.

Museum im Staatsgefängnis

Museum im Staatsgefängnis

Als museale Einrichtung präsentiert sich das Festungs- und Heimatmuseum seit 1998 in völlig neuer Form. Für die Gestaltung zeichnet der bekannte Grazer Ausstellungsfachmann und Bühnenbildner Hans Michael Heger verantwortlich.

Strafvollzug im Mittelalter

Strafvollzug im Mittelalter

Strafvollzug im Mittelalter war unvorstellbar grausam und mitleidslos. Die Urteile waren mit unheimlichen Qualen verbunden und wurden von der Obrigkeit zudem oftmals als öffentliche Spektakel inszeniert. Die Sonderausstellung „Gerichtsbarkeit und Strafvollzug im Mittelalter“ dokumentiert das düstere Kapitel mittelalterlicher Geschichte,

Teile das mit
deinen Freunden